Schulbeginn

Schüleraustausch Neuseeland:
so läuft’s:

Der Weg zum Besuch einer High School in Neuseeland ist in eine Reihe von Punkten gegliedert, die am besten nacheinander abgearbeitet werden:

  1. der Zeitplan steht am Anfang: wann geht’s los und für wie lange
  2. Auswahl der Schule. Dabei helfen wir gerne
  3. wir klären mit der Schule, ob ein Platz verfügbar ist
  4. Anmeldung bei der Schule: mit unserer Hilfe kein Problem
  5. von der Schule kommt das verbindliche Platzangebot und die Kostenaufstellung
  6. Schule, Unterkunft und Versicherung müssen bezahlt werden
  7. wir helfen, das Schülervisum zu beantragen
  8. jetzt kann der Flug gebucht werden

Für den gesamten Ablauf muss man mindestens drei Monate rechnen. Außerdem wollen alle Schulen die Anmeldung spätestens sechs Wochen vor Beginn des Terms haben. Bis dahin muss also Punkt 4 erledigt sein. Eine frühere Anmeldung bietet im übrigen Vorteile wie bessere Schulwahl und günstigere Flüge. Wichtig: erst ab Punkt 6 entstehen Kosten. Vorher gibt es keinerlei Verpflichtungen.

Im Detail

Punkt 1:

In welchem Jahr, zu welchem Semester (Term) und für wie lange soll der Aufenthalt an einer High School in Neuseeland stattfinden? Das muss als erstes entschieden sein.

Eine gute Orientierungshilfe sind die Seiten Das Schulsystem in Neuseeland und Neuseeländischer Schulkalender, der die exakten Daten zu den verschiedenen High School Terms nennt. Empfehlenswert ist Term 1 im Januar. Hier wird in den meisten Fächern mit neuem Lernstoff begonnen. Aber auch in den anderen Terms ist der Einstieg völlig unproblematisch.

Punkt 2:

Die Wahl der Schule sollte sich zunächst nach den angebotenen Fächern richten. Es macht bspw. Sinn, die Kernfächer der deutschen Schule auch in Neuseeland zu belegen, um Probleme bei der Versetzung zu vermeiden. Dann stellt sich die Frage nach den eigenen Interessen. An den neuseeländischen High Schools gibt es jede Menge Wahlfächer, von denen man in Deutschland nur träumen kann. Die sollte man sich auf den Beschreibungen der einzelnen High Schools anschauen und dann entsprechende Schulen mit in die Auswahl nehmen.

Wir kennen das Schulsystem in Neuseeland und die Schulen natürlich schon länger und auch die Details des jeweiligen Unterrichts. Wenn du uns deine Wünsche und Vorstellungen sagst, können wir bestimmt Empfehlungen geben und helfen, genau die richtige Schule zu finden.

Dann gibt es noch ein paar andere Kriterien: lieber an die Küste oder eher ins Landesinnere? Aufs Land oder in die Stadt? Eher auf die wärmere Nordinsel oder in die gigantischen Naturschönheiten der Südinsel?

Eine ausführlichere Beschreibung der Schulwahl gibt es unter Welche Schule ist die richtige für michUnd wer den Fragebogen ausgefüllt abschickt, bekommt geeignete Schulen von uns völlig unverbindlich vorgeschlagen.

Punkt 3:

Wir fragen bei der Schule an, ob sie Platz hat. Sobald wir eine Antwort haben, melden wir uns bei dir. Sollte sie keinen Platz zur Verfügung haben, machen wir dir weitere Vorschläge mit vergleichbaren High Schools.

Punkt 4:

Nach der erfolgreichen Schulwahl folgt die offizielle Anmeldung bei dieser Schule. Dafür braucht es außer dem Anmeldeformular auch deutsche Schulzeugnisse, Portraitfotos und Kopien vom Reisepass oder der Geburtsurkunde.

Beim Ausfüllen der Anmeldung sind wir gerne behilflich. Außerdem überprüfen, verbessern und zertifizieren wir Übersetzungen oder übersetzen für dich (kostenlos). Wenn alles vollständig ist, leiten wir das Anmeldeformular zusammen mit Bild und Dokumenten an die Schule weiter.

Punkt 5:

Wenn die Anmeldung erfolgreich bearbeitet worden ist, schickt die Schule ein verbindliches Platzangebot („Offer of Place“), die Kostenaufstellung und den sogenannten „Welfare Letter“. Der Welfare Letter ist eine amtliche Bestätigung, dass diese High School alle gesetzlichen Auflagen zum Schutz minderjähriger Auslandsschüler erfüllt.

Punkt 6:

Jetzt wird es verbindlich, jetzt kommt Geld ins Spiel. Wenn deine Entscheidung für diese bestimmte High School nach wie vor steht, muss das auf der Kostenaufstellung genannte Schulgeld bezahlt werde. Die Zahlung erfolgt direkt an die Schule, und zwar in neuseeländischen Dollar.

Nach Eingang des Geldes schickt dir die Schule eine Quittung. Diese ist notwendig, um das Visum zu beantragen.

Punkt 7:

Der Antrag für das Schülervisum („Student Visa“) muss ausgefüllt und zusammen mit allen notwendigen Unterlagen online eingereicht werden. Einzelheiten dazu auf der Seite Voraussetzungen im Abschnitt „Visum“. Das Ausfüllen können wir gerne gemeinsam während eines Telefonats machen. Die Kosten des Visums betragen 295 NZD (+ Gebühren) und müssen mit Kreditkarte bezahlt werden.

Punkt 8:

Flüge nach Neuseeland findest du im Internet, oder du fragst im Reisebüro. Je früher du dich darum kümmerst, desto billiger wird es im Zweifelsfall. Wir beraten gerne, wenn das gewünscht wird.

Orientierungsprogramm und Ferienausflüge

Wir bieten ein zweitägiges Gruppen-Orientierungsprogramm in Auckland an. Derzeit läuft dies zweimal im Jahr (Januar und Juli) und hilft den Schülern, sich leichter an das Leben in Neuseeland zu gewöhnen, sich vom Jetlag zu erholen und schon zu Beginn des Aufenthalts Freunde zu finden.

Dieses Orientierungsprogramm wird von qualifizierten Betreuern (u.a. Amanda, unsere Mitarbeiterin in Neuseeland) durchgehend begleitet und erfüllt alle behördlichen Anforderungen. Üblicherweise nehmen  35 bis 40 Schüler an dieser Orientierungsveranstaltung teil.

Die Schüler werden donnerstags am Flughafen abgeholt und nach dem Ende der Veranstaltung samstags wieder an den Flughafen gebracht, wo sie entweder von ihren Schulen in Auckland übernommen werden oder zu den Schulen in anderen Landesteilen weiterreisen.

Das Programm beinhaltet zwei Übernachtungen, alle Mahlzeiten, Bustransfer vom und zum Flughafen Auckland, durchgehende Betreuung, Informationsveranstaltungen, Spiele und Aktivitäten, geführte Bustour durch die Stadt Auckland, Fahrt mit der Fähre von Devonport nach Auckland und eine Fahrt auf den Sky Tower. Es kostet 495 NZD.

Wir bieten auch Ferienausflüge für Schüler an, die Neuseeland oder Sydney (Australien) kennen lernen wollen. Die Fahrten fallen in der Regel mit den Schulferien zusammen und werden von qualifizierten Lehrkräften durchgeführt. Die Kosten dieser Ausflüge werden extra berechnet, wobei Teilnehmer der Orientierungsveranstaltung einen Rabatt von 100 NZD erhalten und die Ausflüge als erste angeboten bekommen.

Detaillierte Informationen zum Ferienprogramm gibt es im Rahmen der Anmeldung oder direkt von unserer Mitarbeiterin Heike Andryk.